Was ist Energy-Work?

Und was hat das mit deinem Business zu tun?

Man geht in der Quantenphysik davon aus, dass sowohl die für uns sichtbare Materie wie auch alles nicht Sichtbare im Kern aus reiner Schwingung / Energie besteht. Diese Schwingung existiert in unterschiedlichen Qualitäten, auch Frequenzen genannt. Nur ein Bruchteil dieser Frequenzen ist für menschliche Sinne wahrnehmbar.

Negativ empfundene Schwingungen wie Angst, Enttäuschung, Wut, Ärger, Scham und Schuld (das Feld der Angst) haben eine wesentlich andere Frequenz als positiv empfundene Schwingungen wie Liebe, Freude, Begeisterung, Vertrauen und Gelassenheit (das Feld der Liebe). Deshalb fühlen sie sich auch anders an.


Du bist Energie

Auch du bist über deinen sichtbaren Körper hinaus ein Wesen aus Energie, genauer gesagt ein Energie-Feld oder ein Energie-Raum. Solange dein Leben noch hart, schwer und anstrengend ist, sich voller Konflikte, Probleme, Mangel und Drama zeigt und sich deine Herzenswünsche – zum Beispiel dein Erfolg im Herzensbusiness – noch nicht erfüllt haben, ist es wahrscheinlich (ich bin mir sogar sehr sicher), dass es in deinem Energie-Feld noch „negative“ Schwingungen gibt.


Verdichtete Energien im Energie-Körper

Anders gesagt: Es gibt Stellen in deinem Körper, wo deine Energie noch stark verdichtet ist. Diese Energie-Verdichtungen, die als schwer, eng, dunkel, verhärtet und schmerzhaft wahrnehmbar sind (sofern wir überhaupt angefangen haben, etwas zu fühlen/spüren!), stammen aus der Vergangenheit. Aus einer Zeit, in der du auf schmerzhafte, verletzende oder traumatische Erfahrungen mit Angst reagiert hast und diese Erfahrungen als „negativ“ in deinem System abgespeichert hast.

Dass wir so reagieren, ist verständlich. Diese Verdichtungen, auch Energie-Blockaden genannt, entstehen meist in den ersten Lebensjahren, als wir noch abhängig und machtlos waren. Meist haben wir diese körperlich/seelisch spürbaren Schmerzen in den Keller geräumt: abgespalten und verdrängt oder wir haben uns selbst betäubt. Wir wussten nicht anders damit umzugehen. Und irgendwie klingt es ja logisch, immerhin fühlt sich das alles ziemlich sch… an.

Blogbeitrag EnergyWork
Energie-Blockaden verursachen heute noch Leid

Das Problem ist allerdings, dass diese Blockaden zwar weggesperrt wurden, aber immer noch da sind. Und sie verursachen leider immer noch Leid: Wenn du sie im Inneren nicht spüren kannst, projizierst du sie unbewusst als unerfreuliche oder schlimme Ereignisse im Außen. Klingt spooky, ist aber so. Die Wahrheit ist: Wenn du im Innen nicht hinschauen willst, musst du im Außen hinschauen – damit du bemerkst, was es mit dir macht, wo und wie genau es dich triggert.

Und exakt in diesem Moment eines unerfreulichen Ereignisses im Außen hättest du die Chance, dich dieser Energie-Blockade zu widmen, um sie zu transformieren und aus deinem Energie-Feld zu lösen. Damit geht auch ein Gefühl von Heilung (heil Sein / ganz Sein) und Erleichterung einher.

Tun wir meist aber leider nicht. Wir fixieren den Blick auf die äußeren Ereignisse, suchen Schuldige, suchen Lösungen im Außen, bleiben in der Opfer-Haltung oder werden zum Täter – anstatt das zu tun, was WIRKLICH helfen würde. Nämlich die Energie-Blockade aufzulösen.


Nachhaltige Veränderung durch Energy-Work

Ich bin ein echter Fan von Energy-Work. Aus meiner Sicht gibt es nichts Wirksameres und Nachhaltigeres, um sein Leben zu verwandeln: Vom Dunklen ins Helle, vom Schweren ins Leichte, von Härte zu Sanftheit, von Schwäche zu Stärke, von Angst zu Liebe.

Wie das genau funktioniert, erkläre ich in meinem Buch, das du hier kaufen kannst (und diese Übungen wirken nicht nur bei Liebeskummer, sondern funktionieren bei jeglicher Emotion, egal in welcher Lebenslage!). Wichtig ist mir mit diesem Artikel, dass du die ersten Zusammenhänge erkennst und verstehst, wie das Leben auf einer tieferen Ebene wirklich läuft.

Also: work your energy. Auf ins Glück!

Design your Life.

Mit Mut, Kraft und Liebe.

Deine Ines
Designerin. Energetikerin. Autorin.

0 Kommentare
Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert